Sicherheitsmanagement

In Abhängigkeit von Ihren spezifischen Bedingungen und gemäß Kundenforde-rungen unterstützen wir Sie bei der Einführung von Sicherheitsmanagement-systemen unter Beachtung folgender Normenwerke:

ASM Arbeitsschutzmanagementsystem (von Arbeitsschutz- behörden der Bundesländer, der Berufsgenossenschaften erarbeiteter Nationaler Leitfaden
SCC Sicherheits-Certificat-Contraktoren (Version August 2006)
SCP Sicherheits-Certificat-Personaldienstleistungen (Version August 2006)
OHSAS 18001:2007 Occupational Health & Safety Management System
OHSAS 18002 Leitfaden zur Implementierung von OHSAS 18001:2007

 

  1. Erarbeitung des SGU Handbuches (Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutz)
  2. Erarbeitung und geeignete Darstellung von Verfahrensanweisungen und Arbeitsanweisungen (mind. 21 Verfahrensanweisungen/ Arbeitsanweisungen) für die SGU-bestimmenden Prozesse gemäß dem aktuellen SCC/SCP Standard und den aktuell gültigen veröffentlichten Protokollen des Unter-Sektorenkomitees Sicherheits Certifikat Contraktoren (U-SK SCC).
  3. Unterstützung bei der Auswahl der SGU-bestimmenden Prozesse und der Methodengestaltung zur Sicherung der kontinuierlichen Ver- besserungsprozesse im SGU-Management.
  4. Eröffnungsschulung für das Top-Managements (Führungskräfte der operativen Ebene) zum SGU-Managementsystem, zur SGU-Politik, SGU-Organisation und zum SGU-Aktionsplan.
  5. Eröffnungsschulung für die Mitarbeiter zum SGU-Managementsystem (operativ tätige Mitarbeiter) zur SGU-Politik, SGU-Organisation und zum SGU-Aktionsplan.
  6. Vorbereitungsschulung der Mitarbeiter und des TOP-Managements zum SGU-Managementsystem und zur SGU-Politik, SGU-Organisation und zum SGU-Aktionsplan in Vorbereitung des SCC/SCP-Zerti-fizierungsverfahrens unter Beachtung des Dokumentes 015 und des Dokumentes 017.
  7. Durchführung von Gefährdungsanalysen für Arbeitsplätze, z.B. Schweißarbeitsplatz, Stahlbauschlosser, Elektriker, Maler, Arbeitsplatz im Gas/Wasser-Bereich, Arbeitsplatz im Korrosionsschutzbereich.
  8. Erarbeitung von Unterweisungsplänen für die unter 7. genannten Arbeitsplätze.
  9. Durchführung des internen Audits, das mindestens sechs Mitarbeiter einschließt.
  10. Sicherung der erfolgreichen SCC/SCP-Zertifizierung.
  11. Unterstützung bei der Ausarbeitung der einzureichenden Dokumente zur SGU-Management-Bewertung.
  12. Sicherung des Erfolges beim Zertifizierungsaudit durch Anwendung von bewährten Auditchecklisten zum SGU-Gesamtsystem.
  13. Auf Wunsch erfolgt die Dokumentengestaltung (vgl. auch Punkt 2) so, dass mittels Kenntlichmachen von Schnittstellen die künftig vorgesehene Integration des SGU-Managementsystems in ein vorhandene Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2008 erleichtert wird.
  14. Die Beratungsleistung schließt die Berücksichtigung aller Dokumente des Regelwerkes ein: Dokument 001, Dokument 002, Dokument 003, Dokument 004, Dokument 005, Dokument 007, Dokument 008, Dokument 009, Dokument 010, Dokument 012, Dokument 013, Dokument 015, Dokument 016, Dokument 017, Dokument 018, Dokument 023